Was macht eigentlich ein Altenpflegehelfer (m/w/d)

Ob Unterstützung im Alltag, die Gestaltung des Tages oder das Betreuen und Informieren Angehöriger, der Alltag eines Altenpflegehelfers (m/w/d) ist abwechslungsreich.

Was macht ein Altenpflegehelfer?

Unterstützung im Alltag

Der Beruf des Altenpflegehelfers ist überaus abwechslungsreich. Neben der sogenannten Grundpflege, welche Hilfestellung bei der Körperpflege, der Ernährung und der Mobilität beinhaltet, verabreicht ein Altenpflegehelfer vom Arzt verordnete Medikamente, plant Aufnahmen neuer Patienten, kümmert sich um den Pflegebedarf, hilft bei Ausfüllen und Stellen von Anträgen und begleitet Arztbesuche. Dafür bedarf es ein hohes Maß an Empathie und Einfühlungsvermögen. Gleichzeitig müssen Pflegehelfer belastbar und geduldig sein.

Den Tag gestalten

Zusätzlich zu den umfangreichen Pflegetätigkeiten ist ein Pflegehelfer auch häufig Gesprächspartner für die Bewohner eines Pflegeheims. Sei es während der Eingewöhnungsphase in eine neue Lebenssituation wie beispielsweise nach einem Umzug oder dem Tod des Partners: Ein Altenpflegehelfer hat immer ein offenes Ohr für die Probleme und Anliegen der Bewohner einer Pflegeeinrichtung.

Auch die Strukturierung des Alltags sowie die Planung und Organisation von Veranstaltungen und Festen fallen in den Verantwortungsbereich des Pflegehelfers.

Betreuen und Informieren

Die Betreuungs- und Informationstätigkeit eines Altenpflegehelfers beschränkt sich nicht ausschließlich auf die Bewohner eines Pflegeheims oder einer Betreuungseinrichtung, sondern betrifft auch deren Angehörige. Wie geht es weiter nach dem Tod eines Familienmitglieds? Wie ändert sich das Leben einer Person nach dem Einzug in eine Pflegeeinrichtung? Was können die Familienmitglieder tun? Auch diese Fragen beantworten Pflegekräfte.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerben Sie sich als Altenpflegehelfer (m/w/d) in Lübeck oder Bad Segeberg.

Zur vereinfachten Lesbarkeit wurde im obigen Text auf den Zusatz (m/w/d) verzichtet. Die im Text verwendet männliche Form schließt alle Geschlechter ein.